Massen-Abmahnung durch Rechtsanwalt Michael Winter und Awares GmbH

Der uns bereits als Rechtsbeistand der Trustedwatch GmbH bekannte Anwalt Michael Winter aus Kornwestheim und die Inhaber und Verantwortlichen bei Trustedwatch scheinen eine schmucke neue Geschäftsidee umgesetzt zu haben.

Im Internet berichten diverse User, Abmahnungen von RA Winter im Namen der (in Personalunion mit Trustedwatch geführten) Awares GmbH erhalten zu haben, in denen ein fehlendes oder unvollständiges Impressum auf Facebook-Präsenzen der User bemängelt wird.

Leider mangelt es dem Anwalt Winter aber anscheinend (schon wieder) an der notwendigen Sachkenntnis – die Abmahnungen zeichnen sich durch viel zu hoch angesetzte Streitwerte und Vertragsstrafen aus und sind somit legal anfechtbar. Hat man eine solche Abmahnung erhalten, sollte man unbedingt einen Anwalt kontaktieren. Bereits mit dem Fall vertraut scheinen die Rechtsanwälte Thomas Schwenke und/oder Jens Ferner zu sein.

Der gesamte Vorgang ist außerdem als missbräuchliche Geltendmachung von Abwehransprüchen mit dem einzigen Zweck der Gebührenerzielung zu sehen, entsprechende Gegenklagen gegen die Awares GmbH sind wohl bereits in Planung.

Rechtsanwalt Winter, der sonst sein Geld damit verdient, Rasern und Trunkenbolden den Führerschein zurückzuklagen, versucht sich hier zusammen mit den uns schon  bekannten feinen Herren Ammann und Fischer auf Kosten unschuldiger Dritter zu bereichern.

Bahnhofsuhr – Apple einigt sich mit SBB

Die SBB haben sich mit Apple über die Nutzung des von Apple in iOS6 “geliehenen” Designs der Schweizer Bahnhofsuhr geeinigt.

Die beiden Parteien schlossen eine entsprechende Lizenzvereinbarung ab, wie es gemäss einer Medienmitteilung heisst. Über die Höhe der Lizenzgebühr wurde Stillschweigen vereinbart.

Weitere Infos hier:
http://bazonline.ch/digital/internet/Apple-zahlt-fuer-SBBUhr/story/26829813

Trustedwatch: Drastischer Einbruch der Besucherzahlen – fast 40% der Besucher verloren

[Kopie eines Artikels aus dem WS Händlerforum:]

Es geht bergab mit Trustedwatch.

Es geht bergab mit Trustedwatch.

Nachdem durch die im letzten Jahr öffentlich gewordenen Machenschaften der Trustedwatch GmbH [Details hier, hier und  hier] bereits ein großer Teil der Werbekunden abgesprungen sind, bleiben dem selbsternannten “Uhrenportal” nun anscheinend auch massiv die Besucher aus.

Die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW) weist für Trustedwatch.de im Monat Mai 2012 traurige Zahlen aus: Die Anzahl der Besucher ist im Vergleich zum Dezember 2011 um mehr als 39% gefallen, die Anzahl der Seitenabrufe  hat sich im gleichen Zeitraum sogar halbiert.

In einschlägigen Foren wird der Seite immer öfter tendenziöse Berichterstattung nachgesagt, laut Brancheninsidern ist dies aber nur einer der Gründe, warum dem dubiosen Firmennetzwerk aus Flein die User weglaufen: “Wer seinen Content zu über 90% aus bezahlten Pressemeldungen generiert, hat natürlich ein Problem, wenn die Werbekunden wegbleiben. Man hat dann nichts zu berichten. Der fehlende Inhalt schlägt sich unmittelbar auf die Besucherzahlen nieder.” sagt Online-Medienexperte Frank Bauersoll. “Man steckt in einer  Zwickmühle, die Konsequenz ist dann meist der Abstieg  in die absolute Bedeutungslosigkeit.”

Man kann gespannt sein, ob sich diese Vorhersagen bewahrheiten.

Baselworld 2012 vorbei

Die Baselworld 2012 ist nun leider schon wieder beendet. Wie jedes Jahr war unser Treffen im “Trois Rois” wieder legendär – schön euch alle mal wieder “offline” getroffen zu haben.
Fotos sind im geschlossenen Bereich zu sehen (die Fotos helfen sicherlich auch Frank, falls der sich an nichts mehr erinnert).

Die Baselworld 2013 startet am 25.April 2013.